zurück (Historie)  Home (Mündener Pioniere)

,
Pionierbataillon 2

Im Zuge einer Heeresneugliederung wurde das Panzerpionierbataillon 5 am 1. 10. 1958 der 2. Grenadierdivision unterstellt und in PiBtl 2 umbenannt. In den Folgejahren bewiesen die Soldaten des Bataillons immer wieder ihren hohen Ausbildungsstand und ihre Einsatzbereitschaft, getreu dem Wahlspruch des Bataillons "Hart und fröhlich". Für die Stadt Hann. Münden und umliegenden Gemeinden war das Bataillon in wirtschaftlicher, gesellschaftlicher und auch kultureller Hinsicht von hoher Bedeutung. Pioniere mit ihren vielfältigen Möglichkeiten waren immer zur Stelle, wenn man rief! Leider ist das anscheinend, zumindest beim "offiziellen Hann. Münden", in Vergessenheit geraten.

Aufgrund der erheblichen Truppenreduzierungen nach der Wiedervereinigung Deutschlands wurde das Pionierbataillon 2 am 25.9.1992 mit einem Großen Zapfenstreich feierlich verabschiedet und die Garnison am 31. März 1993 offiziell aufgelöst.

Wappen PiBtl 2

Kommandeure/Persönlichkeiten

Festbroschüren
1. Kp2. Kp3. Kp4./5. Kp5. Kp6. KpAusbKp 3/2
Chronik:

01.01.1956         Erste Soldaten des PzPiBtl 5 treffen aus Dillingen/Donau ein

10.11.1956         Verlegungsbefehl von Dillingen nach Hannoversch Münden

22.11.1956         Einzug PiBtl 5 in Hannoversch Münden

08.03.1957         Erste Vereidigung beim PzPiBtl 5

01.04.1957         Die ersten 201 wehrpflichtigen Soldaten rücken ein

01.05.1957         Aufstellung Panzerbrückenkompanie

01.10.1958         Unterstellung 2. Grenadierdivision und Umbenennung in PiBtl 2

Oktober 1958     Die 3. Kp verlegt nach Koblenz zur Aufstellung PiBtl 5

Januar 1959       Aufstellung PzPiKp 40 (Kassel) und PzPiKp 50 aus dem Bataillon

Juni 1959           4. Bundestreffen der Pioniere mit "Großem Zapfenstreich" und "Tag der offenen Tür"

Juli 1960             Aufstellung PzPiKp 60 (Stadt Allendorf) und Ausbildungskompanie 3/2

Sept. 1960         Soldaten im "Erntenotstand" in zahlreichen Gemeinden im Einsatz

03.10.1961         Erstmals Ausbildung von Rekruten in der AusbKp 3/2

19.05.1961         Erstmals Vereidigung mit schlichter Bataillonsfahne

Mai 1961            Pioniere reparieren Behelfsbrücke über die Werra bei Laubach

01.10.1961         Verlängerung der Wehrpflicht um 3 Monate (kurz danach 1/3 Einsatzbereitschaft)

Februar 1962     Einsatz der Mündener Pioniere bei der Flutkatastrophe in Hamburg

20.06.1962         PzPiKp 40 verlegt nach Kassel

Januar 1963       Einsatz der Pioniere zum Schneeräumen in Hann. Münden

März 1963          Tragischer Unfall bei der Sturmboot-Fahrschule auf der Weser. Unteroffizier Volker Scheele und Gefreiter Reiner                                         Wilke finden dabei den Tod

Juni 1963           Erste Rekrutenvereidigung auf dem Schlossplatz mit "Großem Zapfenstreich"

11.05.1965         Übergabe der neuen Truppenfahne

16.06.1965         Vereidigung auf dem Schlossplatz

Juni 1965           Hochwassereinsatz bei Uschlag/Nieste

Juli 1966           6. Garnisonstreffen Deutscher Pioniere in Münden

07.12.1966         Lehrvorführung vor Stabsoffiziersauswahllehrgang

31.03.1967         Einsatz bei der Bergung einer verunglückten Fähre in Hemeln

14.09.1967         "Feierliches Gelöbnis" und "II. Internationales Musikfest" auf dem Schlossplatz

Januar 1968       Ausrüstung der 5. Kompanie mit Amphibienfahrzeugen (M2, "Alligator")

18.02.1969         Pioniere wiederholt im Einsatz beim Schneeräumen in Münden

17.04.1970         Planierung des Platzes hinter den Schießständen "Königshöfer Eichen"

01.10.1970         Die 5. Kp (Amphibienkompanie) verlegt nach Speyer und wird 2./AmphPiBtl 330

01.10.1970         Die 6./PiBtl 2 wird umbenannt in 5./PiBtl 2

14.07.1971         "70 Jahre Pioniere in Hann. Münden" mit einem "Tag der offenen Tür"

28.09.1972         "Feierliches Gelöbnis" und "Großer Zapfenstreich" auf dem Wasserübungsplatz

11.05.1973         Schwere Brücken-Kompanie wird PiKdo 3, Koblenz, unterstellt

26.09.1973         "Sportfest der Weserpioniere" in Hann. Münden

Februar 1974     Truppenübungsplatz Sennelager mit Besuch des Generalinspekteurs der Bundeswehr, Admiral Zimmermann

14.06.1974         "Feierliches Gelöbnis" auf dem Unteren Tanzwerder, 15.06. "Tag der offenen Tür"

28.08.1974         Staatssekretär im BMVg, Fingerhut, im Standort Münden

30.09.1974         Die "Rossel-Kastanie" (nach dem ehemaligen stellv. Btl.-Kommandeur Anton Rossel) gepflanzt

06.09.1975         Unterstützung beim 1. Mündener Altstadtfest (1.800 DM für DRK-Ortsverein)

Sept. 1975         Divisionsgefechtsübung "Reißender Strom"

10.03.1976         General von Ilsemann (DivKdr) verabschiedet sich von den Pionieren

18.03.1976         "Truck Stop" begeistert 1400 Fans in der Kurhessenkaserne

11.06.1976         3500 Gäste auf dem Wasserübungsplatz bei den "Les Humphries Singers"

August 1976      Strohtransporte ins Saarland wegen Dürreschäden

07.03.1977         2200 Fans in der Reithalle der Kurhessenkaserne bei den "Beatles Revival"

09.05.1977         Auftritt von Udo Jürgens vor 3000 Gästen auf dem Wasserübungsplatz

Dez. 1977          Die ersten Kraftfahrzeuge der "Folgegeneration" treffen ein

18.05.1978         Patenschaft zwischen PiBtl 2 und 54. (US) Engineer Battalion (Wildflecken)

01.07.1978         Pioniere sind Divisionsmeister im Hallenhandball

Oktober 1979     Ausstattung mit Faltschwimmbrückengerät (FSB)

Dez. 1979           Umgliederung in "Heeresmodell 4"

21.02.1980         "Truck Stop" wieder in der Reithalle

Juni 1980           "11. Bundestreffen Deutscher Pioniere" in Münden

01.10.1980         Die "Zweite" in Kassel erhält den Namen "2. Panzergrenadierdivision"

23.06.1981         Die Transportpanzer (TPz) FUCHS treffen ein

21.09.1981         Die PzPiKp 50 wird nach Fritzlar verabschiedet

Dez. 1981           Bau einer Behelfsbrücke in Kerstenhausen

05.02.1982         Hilfeleistung bei Bergung eines Lkw aus der Weser (Hangrutsch zwischen Hann. Münden und Vaake)

11.02.1983         Unteroffizieren wird ihr neues Heim in der Kurhessenkaserne übergeben

03.06.1983         Feierliches Gelöbnis mit Serenade anläßlich "800-Jahr-Feier" der Stadt Hann. Münden auf dem Unteren Tanzwerder

01.10.1983         General Leopold Chalupa (ehemals PiBtl 2) wird Oberbefehlshaber der Alliierten Streitkräfte Europa Mitte (CINCENT)

Nov. 1983          "10 Jahre Partnerschaft Kerstenhausen - 3./PiBtl 2

27.03.1984         Die Verladerampe auf dem Wasserübungsplatz wird ihrer Bestimmung übergeben

26.10.1984         Hilde Pfeng, langj. Schreibkraft im Bataillon, erhält das Bundesverdienstkreuz am Band des Verdienstordens d. BRD

21.09.1985         Die Unteroffizierskameradschaft besteht 25 Jahre

04.11.1985         "Feierliches Gelöbnis" und "Serenade" auf dem Tanzwerder

27.03.1986         Einsatz beim Hangrutsch in Fuldatal-Simmershausen

Mai/Juni 1986    "85 Jahre Pionierstandort/30 Jahre Bundeswehrpioniere"

21.08.1986         Richtfest der neuen Unterkunftsgebäude für 2. und 3. Kompanie

23.09.1986         Grundsteinlegung Blockheizkraftwerk

26.11.1986         Verleihung des Fahnenbandes Land Niedersachsen

19.12.1986         Verleihung des Fahnenbandes Landkreis Göttingen

21.07.1987         Übergabe des neuen Parkplatzes Kurhessenkaserne

Ende 1988         Planung zur Umstellung der Ausbildung auf "W 18"

01.06.1989         Einberufung der ersten "W 18er", die dann doch nur 15 Monate Dienst verrichteten

01.10.1989         Einberufung der ersten "W 15er", die dann aber bereits nach 12 Monaten entlassen werden

09.11.1989         Patenschaft 4./PiBtl 2 mit der Gemeinde Scheden und Feierliches Gelöbnis

02.02.1990         Neues Gerät wird ausgeliefert (M-Boot und PiPz "Dachs")

17.05.1990         Patenschaft 2./PiBtl 2 mit der Gemeinde Mengershausen u. "Feierliches Gelöbnis"

24.08.1990         "30 Jahre Unteroffizierskameradschaft Hann. Münden e.V."

ab Jan. 1991       Intensivierung der Diskussion um den Erhalt des Standortes Hann. Münden

29.04.1991         Bis 08.05. Btl.-Gefechtsübung "Mainreise 91"

25.05.1991         "90 Jahre Pionierstandort/35 Jahre Bundeswehrpioniere", "Tag der offenen Tür"

Sept. 1991          Das endgültige "Aus" für den Pionierstandort Hann. Münden

25.09.1992         Abschiedsveranstaltung PiBtl 2 mit "Feierlichem Appell", Großem Zapfenstreich und Ausmarsch

31.03.1993         Außerdienststellung des PiBtl. 2


zurück "Historie"     "Aktuelles"     "Kaserne"    Home     Top